Hosteltipp: Chami’s Place Hikkaduwa Sri Lanka

Hostels sind für die meisten Backpacker die Nummer 1, wenn es um günstige Übernachtungen und interessante Bekanntschaften geht. Auch in Sri Lanka habe ich eine Perle der internationalen Hostelkunst gefunden.

1
340
views

Ich brauche keine riesen 5-Sterne Hotelkomplexe mit 300 Zimmern und genau so vielen Pools. Ich brauche kein anonymes Leben in einem Betonbunker und ich brauche keine Allinclusive-Saufeskapaden mit billigem Alkohol. Was ich auf meinen Reisen brauche, sind coole Leute, eine geile Stimmung und günstige Schlafmöglichkeiten. Auf der Suche nach diesen Bedürfnissen zieht es mich immer wieder in die Hostels dieser Welt, da man hier doch am ehesten interessante Leute, gute Musik und meistens billige Obdach findet.

Noch nicht angekommen

Mit einem missmutigen Gefühl musste ich allerdings feststellen, dass der Hotelspirit in Sri Lanka noch nicht ganz so angekommen ist, wie ich es mir erhofft hatte. Guesthäuser und Hotels findet man hier wie Sand am Meer -was für ein Vergleich- der wirkliche Hostelspirit fehlt jedoch noch in Sri Lanka. Allerdings bestätigen Ausnahmen ja gewissermaßen die Regeln und so habe ich auch in Sri Lanka ein wirklich tolles Hostel gefunden.

Chami’s Place

Chaim’s Place, so heißt die Hostelperle die man in Hikkaduwa 500 Meter entfernt vom Strand findet. Auch wenn sich das Hostel nach seinem einjährigen  Bestehen noch in der Aufbau- und Findungsphase befindet ist es schon jetzt ein kleiner Geheimtipp in Hikkaduwa. Die beiden Singhalesen, die das Hostel hauptsächlich betreiben, sind wirklich coole Typen. Man hat direkt das Gefühl ein Teil der große, manchmal auch kleine, Hostelfamilie zu sein. Die Dorms, die sich gerade im Aufbau befinden, sind super in Ordnung und die privaten Doppelzimmer laden zu einem langen Aufenthalt ein.

Go booking!

Was mir besonders gefallen hat, ist der DIY-Spirit der hier gelebt wird. Es wird versucht möglichst alles selbst zu bauen und zu gestalten und im besten Fall alles zu recyceln. Die beiden großen Chilloutbereiche und der große Livingroom sind perfekt zum entspannen und sich vom Surfen zu erholen. Hier kommt man schnell ins Gespräch mit anderen Reisenden und kann sich über tolle Abenteuer austauschen.

Insgesamt kann man Chami’s Place auf jeden Fall nur empfehlen. Solltet ihr mal in der Gegend unterwegs sein, dann plant unbedingt einen oder mehrere Tage hier ein. Die Preise müssen sich auch nicht verstecken. 9€ für ein Bett im Schlafsaal sind Standard in Sri Lanka und 15€ für ein Doppelbett auch völlig in Ordnung. 9,4 von 10 Punkten bei booking.com sprechen eigentlich schon für sich.
Also nicht zögern sondern Buchen!

Mehr Posts über Sri Lanka findest du hier oder auch hier.

Vorheriger ArtikelVon Tissa nach Ella (mit dem TuckTuck)
Nächster ArtikelSri Lanka nach Nepal mit Himalaya Airline
Hi, ich bin Jonas, 19 Jahre alt und im Moment offiziell Reisender. Direkt nach dem Gymnasium an die Uni und weiter lernen bzw. studieren war einfach nicht mein Ding. Ich wollte raus und die große, weite Welt sehen. Schnell war klar, Asien soll es werden. Vielfältig, anders und auch ein bisschen billiger als der Rest des blauen Planeten. Mit meinem neuen Zuhause auf meinen Schulter, brach ich Anfang August ins Land der Mitte auf. Viele neue Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen durfte ich sammeln, aber all das und noch viel mehr könnt ihr auf meinem Baby, meinem Reiseblog, travelriots.com, nachlesen. Viel Spaß!
TEILEN

1 KOMMENTAR

  1. He, \nguter Beitrag. Aber für 3Wochen Sri Lanka ist das doch ein bisschen wenig, oder? Und jetzt in Nepal auch noch nichts zu lesen. Keine Videos in YouTube und bei Facebook auch nichts neues. Wir warten und sind gespannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here