Print your Memories – Saal Digital Fotobuch

Seid die digitale Fotografie ein Massenphänomen geworden ist, macht jeder dauernd und ständig Bilder. Auch bei mir landen tausende Bilder in Archiven und auf Festplatten. Allerdings habe ich auch festgestellt, dass immer weniger Bilder wirklich Betrachtet werden. Fotobücher schaffen hier Abhilfe, um seine Schnappschüsse wieder physisch in die Hand zu nehmen.

1
314
views

In Zusammenarbeit mit Saal Digital hatte ich die Möglichkeit ihren Fotobuchservice zu testen. Diese Gelegenheit kam mir äußerst gelegen, da ich sowieso geplant hatte, meine 2 Monate in China nicht nur auf einer Festplatte zu speichern, sondern auch in gedruckter Form zugänglich zu machen.

Alles rund um die Erstellung bis hin zum fertigen Fotobuch an sich erfahrt ihr nun im folgenden Testbericht.

Qual der Wahl

Grundlegend beginnt jedes Fotobuchprojekt mit den Einstellungen der Metadaten, das heißt, es muss festgelegt werden welche Art von Buch verwendet werden soll, ob der Einband matt oder glänzend sein wird, ob eine schützende Watteschicht mit eingearbeitet werden soll, usw. Saal Digital bietet hier sehr viele Einstellmöglichkeiten. Preislich sind daher nach oben keine Grenzen gesetzt, man kann aber auch relativ günstig halten. Ich habe mich für ein mittleres, quadratisches Buch entschieden mit glänzendem Einband und festen Fotobuchseiten.

Am Anfang jedes Fotoprojekts steht man immer vor der Qual der Wahl welche Bilder es denn nun in die Endauswahl schaffen sollen. Natürlich muss man hier erst einmal selbst Hand anlegen um aus den tausenden von Schnappschüssen die Besten herauszusuchen. Hat man seine Auswahl getroffen kann man sich von der Saal Digital Software viel Arbeit abnehmen lassen, da eine „Automatisch-Verteilen-Funktion“ zur Verfügung gestellt wird. Da man als Blogger natürlich ein kreativer Kopf ist, habe ich diesen Dienst nicht in Anspruch genommen.

Kreativität

Jetzt geht es ans eigentliche gestalten. Saal Digital bietet hier wirklich sehr sehr viele Möglichkeiten. Man kann viel Arbeit der Software überlassen, aber auch alles per Hand erledigen. Fotos können manuell auf den Seiten verteilt werden oder automatisch in vorgefertigte Layouts eingefügt werden. Verfeinert wird das Fotobuch mit netten Stickern und Emojis, sowie Sprüchen und einer Vielzahl an Motiven. Glücklicherweise ist es Saal Digital gelungen ein übersichtliches Menü zu erstellen, in welchem man sich gut zurechtfindet. Der Flut an geballter Kreativität kann man also gut Herr werden.

Persönlich habe ich mich für eine Mischung aus manueller Arbeit und automatischen Vorgaben entschieden. Das Endresultat ist dabei ein schlichtes Fotobuch geworden, bei dem die Fotografie im Vordergrund steht.

Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass ich gerne wieder ein Fotobuch bei Saal Digital erstellen und erwerben werde. Da der Test nicht mein erstes Projekt mit der Software war, konnte ich mich schnell zurechtfinden und kam zügig voran. Preislich befindet sich Saal Digital gewiss nicht im untersten Preissegment, die Qualität, der Service, die Vielfalt und der Workflow sind aber auf jeden Fall seinen Preis wert. Wie schon bei den vorherigen Fotobüchern, war ich auch bei diesem sehr von der Druckqualität und der Wertigkeit begeistert.

Beim ersten Bestellen und Drucken des Buches gab es wohl eine Art Speicherfehler, weshalb viele Bilder an falschen Stellen waren, oder das Layout komplett verrutscht ist. Saal Digital hat hier sehr schnell und professionell reagiert, mir eine Anleitung zur Lösung des Problems gegeben, sowie einen Gutschein für die kostenlose Bestellung eines weiteren Fotobuches. Besonders die Leistung des Service-Teams hat mir ausgesprochen gut gefallen, weshalb ich auch die nächsten Fotoprojekte bei und mit Saal Digital verwirklichen werde.

Zum Schluss möchte ich die Gelegenheit noch nutzen um mich für das kostenlose Fotobuch im Zuge des Testberichts zu bedanken. Es ist doch etwas ganz anderes, ob man seine Fotos und Erinnerungen nur auf dem Bildschirm oder in gedruckter Form bestaunen kann.

Saal Digital kann ich ohne zu zögern weiterempfehlen, die Preise sind völlig gerechtfertigt. Auch Gutscheinaktionen sind keine Seltenheit.

Saal Digital Test 5
Saal Digital Test 3
Saal Digital Test 4
Saal Digital Test 2
Saal Digital Test 1
Vorheriger ArtikelAnnapurna Base Camp Trek – Besser ABC-Trek bis Poonhill
Nächster ArtikelMount Everest Base Camp Trek
Hi, ich bin Jonas, 19 Jahre alt und im Moment offiziell Reisender. Direkt nach dem Gymnasium an die Uni und weiter lernen bzw. studieren war einfach nicht mein Ding. Ich wollte raus und die große, weite Welt sehen. Schnell war klar, Asien soll es werden. Vielfältig, anders und auch ein bisschen billiger als der Rest des blauen Planeten. Mit meinem neuen Zuhause auf meinen Schulter, brach ich Anfang August ins Land der Mitte auf. Viele neue Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen durfte ich sammeln, aber all das und noch viel mehr könnt ihr auf meinem Baby, meinem Reiseblog, travelriots.com, nachlesen. Viel Spaß!
TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here