Von Tissa nach Ella (mit dem TuckTuck)

Flugzeug, Bus oder Bahn. Das sind die beliebtesten und einfachsten Fortbewegungsmittel für Reisende. Doch warum nicht mal anders. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tuk Tuk?

1
291
views

Reist man durch die Welt, so muss man auch oft große strecken, ob über Land oder auch über Wasser, zurücklegen. Meistens ist dieser Teil des unterwegs seins mit viel warten und sitzen verbunden und wird deshalb unter weniger interessant abgestempelt. Doch wieso macht man nicht schon aus dem Weg von A nach B ein Abenteuer? Solltet ihr gerade in Tissa bzw. Tissaharama (Sri Lanka) sein und plant als nächstes nach Ella, einem sehr bekannten Bergdorf, zu gehen, dann habe ich einen super Insidertipp für euch.

Nicht auf TripAdvisor

Der Insidertipp heißt Sudath und ist ein TuckTuckfahrer, der sich auf solche Touren spezialisiert hat. Von TIssa aus steuert er die verschiedensten Ziele mit seiner kleinen Rennmaschine an. Mich hat er während eines Tempelbesuchs in Tissa angesprochen. Es beginnt wie jedes Verkaufsgespräch in Sri Lanka. Wo kommst du her, Wo wohnst du, Wie oft warst du schon da.
Zuerst war ich skeptisch und wollte ihn möglichst schnell abwimmeln, da ich dachte, dass er mir wieder nur Unsummen abknöpfen will.
Jedoch war er sehr hartnäckig und hat darauf bestanden, dass ich mal mit zu seinem TuckTuck komme um mir seine Empfehlungsbücher anzuschauen. In Zeiten von TripAdvisor war das echt cool mal wieder Papier mit Bewertungen in den Händen zu haben. In dem Buch standen Empfehlungen von Menschen aus allen Teilen der Welt und alle waren stets positiv. Langsam fand ich gefallen an der Idee und fragte ihn, ob er nicht eine Nummer habe, bei der ich mich melden könnte, falls ich doch Lust bekäme. Kurzum hat er mir seine Kontaktdaten gegeben und eine Nacht später habe ich ihn tatsächlich „angeheuert“.

On the Road

Die Fahrt von Tissa nach Ella war wirklich toll. Das Wetter war unglaublich gut und die Empfehlungen haben nicht zu viel versprochen. Sudath ist ein sehr vorausschauender und angenehmer Fahrer. Zu keiner Zeit hatte man Angst mit ihm zu fahren. Und das heißt schon was auf singhalesischen Straßen. Er hat immer angehalten wenn man Bilder machen wollte und war nicht im Stress. Wir haben unterwegs Obst gekauft und einen Wasserfall in den Bergen besichtigt. Er hat uns sogar direkt bis vor unsere nächste Unterkunft gefahren.

Der Preis von 3500 Rupien (ca. 23€, also 11,50€ pro Person) ist in meinen Augen für die 3 Stündige fahrt mehr als gerechtfertigt. Klar, mit dem Bus wäre es um einiges günstiger und vielleicht auch schneller, allerdings hätten dann die tollen Erlebnisse komplett gefehlt.

Um zum Schluss zu kommen, solltet ihr gerade in Tissa sein und nach Ella, oder auch zu vielen anderen Städten (siehe Bild), reisen wollen, dann meldet euch bei Sudath. Er freut sich über jeden Gast und versucht jedem eine besondere Reise zu bieten.

Wenn ihr diesen Insidertipp beherzigt habt, dann lasst mich gerne wissen, wo ihr hingefahren seid und wie die Reise war. Ach ja, ihr findet ihn weder auf TripAdvisor noch sonst wo!

Vorheriger ArtikelIn 36 Stunden nach Sri Lanka
Nächster ArtikelHosteltipp: Chami’s Place Hikkaduwa Sri Lanka
Hi, ich bin Jonas, 19 Jahre alt und im Moment offiziell Reisender. Direkt nach dem Gymnasium an die Uni und weiter lernen bzw. studieren war einfach nicht mein Ding. Ich wollte raus und die große, weite Welt sehen. Schnell war klar, Asien soll es werden. Vielfältig, anders und auch ein bisschen billiger als der Rest des blauen Planeten. Mit meinem neuen Zuhause auf meinen Schulter, brach ich Anfang August ins Land der Mitte auf. Viele neue Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen durfte ich sammeln, aber all das und noch viel mehr könnt ihr auf meinem Baby, meinem Reiseblog, travelriots.com, nachlesen. Viel Spaß!
TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here